16.02.2014

Quiche mit Tomaten und Pilzen

Dreimal dürft ihr raten, an welches meiner Lieblingsgerichte ich zuerst dachte, als wir beschloßen uns vollkommen vegan zu ernähren. Richtig. Quiche! Wer kann sich schon ein Leben ohne Quiche vorstellen? So lecker, so saftig und so variabel. Wegen Gerichten wie diesen habe ich unsere Entscheidung wirklich realistisch hinterfragt. Werde ich tatsächlich dauerhaft darauf verzichten wollen? Aber nachdem Vor- und Nachteile abgewogen waren, entschieden wir uns doch für die komplett gesunde Variante - ohne Kompromisse.

Umso gespannter war ich auf die vegane Variante der Quiche! Mein Fazit: geschmacklich nicht wirklich mit der Ei- und Milchhaltigen Quiche zu vergleichen. (Wenn man den selben Geschmack erwartet, wird man definitiv enttäuscht!) Aber trotzdem ist der Geschmack gar nicht schlecht! Definitiv ein Quicheersatz für uns, ich hoffe ihr mögt sie auch. :) Es ist schön so leckere Sachen wieder essen zu können! ;)

Was meint ihr, währe der Master Cleanse auch etwas für euch, nachdem ihr euch meinen Cleanseverlauf angesehen habt? Wenn ja, erzählt mir doch, wie es für euch funktioniert! Eine Freundin hier aus Kununurra fängt morgen an und wir sind so stolz auf sie und gespannt, wie es bei ihr läuft!
Boden:
1,5 Becher Vollkornmehl
0,5 Becher Mandelmehl
1/2 Becher Margarine
1/2 Becher Wasser
1/2 TL Salz

Füllung:
2 Pck. Seidentofu (600 g)
2 Becher Cherrytomaten
1 Becher in Scheiben geschnittene Champinons
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer
1 Knoblauchzehe (gepresst)
1/2 TL Muskatnuss
1 TL Oregano

Gebt die Zutaten für den Teig in eine Schüssel und knetet alles gründlich zusammen, bis ihr eine geschmeidige Teigkugel erhaltet. Packt die in Klarsichtfolie und lasst den Teig für 30 min. im Kühlschrank ruhen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Füllung vorbereiten:
Schneidet die Zwiebeln in kleine Würfel, presst die Knoblauchzehe und röstet beides zusammen bei mittlerer Hitze in einer Pfanne. Stellt die Zwiebelmischung beiseite und pürriert den Seidentofu. Die Gewürze werden nun in den Seidentofu gegeben und nochmal püriert. Kräuter und Zwiebelmischung rührt ihr in den Tofu. Die Tomaten werden auf die Hälfte geschnitte, Pilze in Scheiben, beides bereitgestellt.

Heizt den Backofen auf 175°C vor.
Nun müsste die halbe Stunde auch rum sein und ihr könnt den Teig ausrollen und in eine leicht eingefettete Form geben. Schaut, dass auch die Ränder schön mit Teig bedeckt sind.  Erst kommen die Pilze auf den Boden, dann die Tofufüllung. Gebt zum Schluß die Tomaten mit der unaufgeschnittenen Seite nach unten auf die Füllung. Dadurch verhindert ihr, dass die Tomaten austrocknen und die Füllung wässrig wird.

Backt die Quiche nun für ca. 30 min. oder bis die Füllung fest ist und nicht mehr flüssig erscheint. Laßt die Quiche noch eine Weile im ausgeschalteten Ofen und serviert sie mit frischem Salat. Ein Gedicht.