02.02.2014

mediterrane Muffins

Wie ihr seht, habe ich noch ein paar Rezepte auf Vorrat und werde die auch während unserer Fastenzeit (die ja auch noch nicht angefangen hat) posten. Na ja, vielleicht ändere ich ja auch noch meine Meinung, falls die Lust was zu essen/kochen zu groß wird - wir werden sehen. :)
Letztens hatten wir hier eine Abschiedsfeier für liebe Freunde aus unserer Kirchengemeinde. Jeder sollte etwas mitbringen und für uns sind es diese deftigen Muffins geworden. Auf jeden Fall vegan, super saftig und ein absoluter Genuß an warmen Tagen! An diesem Tag haben wir auch anderen Freunden an ihrem Haus geholften. Dabei kam ein Geständnis zustande. ;) Wir hatten die Familie letztens zum Essen eingeladen und die Bösewichte haben befürchtet, dass sie mit der veganen Küche hungrig nach Hause gehen müßten! Sowas! Da liefen schon Vorschläge zum Fish and Chips um die Ecke zu gehen! Glücklicherweise war es dann scheinbar doch nicht so schlimm und sie sind zufrieden und satt heim gefahren. Puh! Das die Leute Angst haben bei uns zu essen, damit habe ich ehrlich gesagt gar nicht gerechnet. :) Solange es unbegründet bleibt ist es mir aber auch Recht, hauptsache, wir können die Leute vom Gegenteil überzeugen.
Zutaten:

2 Becher Vollkornmehl
1 Becher Margarine
1/2 Becher Olivenöl
1 1/2 Becher Sojamilch
9 EL angesetzes Chia
1 TL Salz
1/4 TL Pfeffer
70 g Tofu (natur)
1 Becher getrocknete Tomaten
5 mittelgroße Championgs
1 EL italienische Kräuter
1 Bund Schnittlauch

Schneidet Championgs und Tomaten in Streifen und legt euer Muffinblech mit Förmchen aus. Nun könnt ihr alle Zutaten nacheinander gründlich miteinander vermengen, zuletzt das Gemüse und die Kräuter dazugeben. Ganz zuletzt wird der Schnittlauch untergehoben. Füllt die Förmchen und laßt sie im vorgeheizten Ofen ca. 20 min. bei 180°C backen.

Für 15-20 Muffins.

Schmecken super kalt und heiß mit oder ohne Sauce. Also ein Alleskönner schmeckt auch toll zu gegrilltem. ;)